Internationale Kinderkunstausstellung Lidice

Die Internationale Kinderkunstausstellung Lidice (IKKA Lidice) wurde im Jahre 1967 zur Ehrung des Gedenkens an die Kinderopfer aus der tschechischen Gemeinde Lidice, die von den deutschen Nazis ermordet wurden, sowie an alle weiteren Kinder, die in Kriegskonflikten ums Leben kamen, gegründet.

Diese ursprünglich nationale Ausstellung wurde 1973 zu einer internationalen und im Laufe der Zeit wurde sie nicht nur unter den Kindern und Lehrern bei uns sehr bekannt, sondern wirklich in der ganzen Welt. In den letzten Jahren wurden regelmäßig etwa 25 000 qualitativ sehr hochwertige Kunstwerke von Kindern zur Ausstellung eingesandt – nicht nur aus der Tschechischen und Slowakischen Republik, sondern auch aus weiteren 60-70 Staaten, einschließlich exotischer Länder wie China, Japan, Philippinen, Indien, Kenia, Malaysia, Sri Lanka oder Simbabwe.

IKKA Lidice ist ein Wettbewerb für Kinder zwischen 4 und 16 Jahren von allen Schultypen und Organisationen, die mit Kindern arbeiten; Einzelpersonen können ebenfalls teilnehmen. Das Hauptthema wird dem Organisator von der tschechischen Kommission der UNESCO vorgeschlagen und es liegt bei den Kindern, welche Technik sie für ihre Arbeit wählen – angenommen werden Malereien, Zeichnungen, Drucke, Fotografien, 3D Kunstobjecte (Metall, Keramik, Holz, Glas, Textilien, Papier) und neue Film/animation.

Mehr zum Wettbewerb und der Ausstellung finden Sie auf www.mdvv-lidice.cz/de.