Lidice : Geschichte der tschechischen Dorfes

Lidice : Geschichte der tschechischen Dorfes

Autor: Eduard Stehlík
Jazyk: DE
Dostupnost: Skladem
Cena: 410,00 Kč

Der Autor des Buches Lidice: Geschichte der tschechischen Dorfes ist der Historiker dr. Eduard Stehlík aus dem Verteidigungsministerium der Tschechische Republik.

Noch nie in der Historie wurde die Gemeinde Lidice mittels den Bildern und dem Text so gut wie in dieser Publikation presentiert. Die Bücher, die bisher über Lidice geschrieben wurden, behandelten nur eine Etappe der Historie - Ereignisse bis Jahr 1942.

Der Einfall zum Herausgabe des ganz neuen Buches über Lidice entstand vor zwei Jahren im Kopf der Direktorin des Denkmals Lidice Ing. Marie Tělupilová, wann das Denkmal Lidice enge Zusammenarbeit mit dem Militärischen historischen Institut in Prag anknüpfte. Damals wurde neue Ausstellung "Attentat - Operation Anthropoid 1941 - 1942" gewidmet dem Attentat auf Reinhard Heydrich im Armeemuzeum in Prag - Žižkov eröffnet. In dieser Ausstellung hatten einen würdigen Platz auch Lidice. Das Buch "Lidice - Geschichte der tschechischen Dorfes" ist dem Denkmal an 340 ermoderte Bewohner von Lidice gewidmet. Es hat gesamt 136 Seiten und ist mit 880 Fotografien und Bildern ergänzt.

Der Autor arbeitete bei seiner Komplettierung mit den ursprünglichen Bewohnern zusammen, studierte Archive und sammelte viele unikate Materiale, die vorwiegend erst hier zum erstenmal publiziert wurden. Die Publikation beschreibt das Leben in dieser mittelböhmischen Gemeinde seit dem 19. Jahrhundert bis die Gegenwart. Der größte Teil nehmen, neben den Schicksälen der Gemeinde vor dem zweiten Weltkrieg, natürlich traurige Ereignisse aus dem Jahr 1942 ein. Für das Denkmal Lidice gab das Buch der Prager Verlag V RÁJI in der tschechischen und englischen Version heraus. Es wird auch deutsche Version vorbereitet, die im 3. Quartal 2004 erscheinen wird. Feirliche Taufe des Buches fand am 19. Februar 2004 in der Galerie Lidice im Denkmal Lidice unter großem Interesse der Medien statt.

An der Taufe nahmen außer dem Autor auch die Direktorin des Denkmals Lidice Ing. Marie Tělupilová, der Direktor des Militärischen historischen Institutes in Prag Oberleutnant Mgr. Aleš Knížek, die Vertreter der Tschechoslowakischen Legionärgemeinde, die Vertreter des Tschechischen Freiheitskämpferverbandes und der Institutionen, die sich an der Entstehung des Buches teilnahmen, aber auch viele noch heute lebende Zeugen der Ereignisse aus dem Jahr 1942 teil.